Zwei Tote und drei Schwerstverletzte bei Verkehrsunfall auf der B 31 im Bodenseekreis

74 Jahre alter Fahrer und 32 Jahre alter Mitfahrer tot – Unfallursache noch unklar

Bodenseekreis. Zwei Tote und drei zum Teil lebengefährlich Verletzte sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der B 31 bei Oberuhldingen. Ein Autofahrer der in Richtung Überlingen unterwegs war, raste in den Gegenverkehr. Der schwere Unfall ereignete sich bereits am Montagabend. Das berichtete die Polizeidirektion Friedrichshafen.

Der Unfall mit zwei Tote und drei zum Teil lebensgefährliche Verletzte sowie Sachschaden von rund 30.000 Euro passierte am Montagabend gegen 19 Uhr auf der B 31 bei Oberuhldingen. Der 74-jährige Fahrer eines mit insgesamt fünf Personen besetzten Mercedes war auf der B 31 in Richtung Überlingen unterwegs und nach bisherigen Ermittlungen am Ende der Auffahrt Oberuhldingen aus bislang ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrspur geraten. Der entgegenkommende 28-jährige Fahrer eines Sattelzuges war zur Verhinderung einer Kollision daraufhin nach links ausgewichen, wobei es dennoch zu einem Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Der Fahrer des Mercedes und ein 32-jähriger Mann auf dem Rücksitz erlitten hierbei tödliche Verletzungen. Die 53-jährige Beifahrerin, eine 38-jährige Frau sowie ein 3-jähriges Kind auf dem Rücksitz erlitten schwere Verletzungen. Die Beifahrerin befindet sich weiterhin in Lebensgefahr. Die Autoinsassen sollen zu einer Familie gehören und die 38 Jahre alte Frau sei schwanger, berichtet die Stuttgarter Zeitung.  Zur Versorgung der Verletzten und Sicherung von Unfallspuren sperrte die Polizei die B 31 an der Unfallstelle bis kurz vor Mitternacht und leitete den Verkehr um. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Konstanz hat die Polizei zur Klärung des genauen Unfallhergangs einen Sachverständigen hinzugezogen.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.