Zwei Verletzte bei Brand in Radolfzeller Mehrfamilienhaus

Feuer griff schnell auf angebautes Gebäude über – Zwei Personen musste Feuerwehr aus Wohnungen retten

Radolfzell. Ein Mann und eine Frau haben nach Mitteilung der Polizei bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Radolfzell Verletzungen erlitten. Das Feuer hatte sich offenbar schnell ausgebreitet. Bei dem dem Brand ist erheblicher Sachschaden entstanden, der noch nicht genauer beziffert werden kann, so die Polizei.

Feuer in Ostlandstraße

Am heutigen Donnerstag kurz vor 16.30 Uhr brach nach Auskunft der Polizei in der Ostlandstraße in einem Mehrfamilienhaus ein Brand aus. Das Feuer griff schnell auf ein angebautes weiteres Wohngebäude mit mehreren Partien über. Nach derzeitigem Kenntnisstand erlitten eine ältere Frau und ein älterer Mann Verletzungen. Sie waren in ihren Wohnungen eingeschlossen und mussten von der Feuerwehr gerettet werden. Sie kamen in umliegende Krankenhäuser.

Feuerwehr inspizierte Wohnungen

Mittlerweile inspizierte die Feuerwehr alle Wohnungen der betroffenen Gebäude. Die Einsatzkräfte trafen keine weiteren Personen mehr an. Es sei deshalb davon ausgehen, dass keine weiteren Personen ernsthaft verletzt wurden.

Brandursache noch unklar

Bei dem Brand entstand laut Polizei hoher Sachschaden – die Schadenshöhe könne  jedoch noch nicht beziffert werden. Zur Ursache des Brandes liegen bislang keine Erkenntnisse vor. Die Kriminalpolizei Konstanz übernahm die Ermittlungen.

 

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.